Kampis Elektroecke

Bare Metal & Treiber

Raspberry Pi

In dieser Artikelreihe möchte ich euch verschiedene Projekte zum Thema Bare Metal und Treiber Programmierung auf dem Raspberry Pi zeigen. Ziel ist es für das Raspberry Pi Software für die interne Peripherie zu schreiben ohne irgendwelche fertigen Libraries zu benutzen.
Diese Art der Programmierung mag zwar etwas umständlicher sein, aber man bekommt so (finde ich) ein tieferes Verständnis über die internen Abläufe eines Linux Betriebssystems und der Peripherie.
Da dies ebenfalls meine ersten Schritte in diese Richtung sind, werde ich wieder ganz langsam mit einer LED anfangen, dann einem entsprechenden Treiber für die LED schreiben (sodass man die LED einfach über eine Datei kontrollieren kann – ähnlich der Dateien unter /sys/class/gpio) und mich dann weiter vor arbeiten.

Schauen wir uns das ganze mal an, indem wir über den direkten Zugriff auf die internen Register eine LED schalten…

-> Einfacher I/O Zugriff

Jetzt, da wir in der Lage sind einen GPIO direkt über die internen Register zu schalten, schauen wir mal wie man einen einfachen I/O-Treiber schreiben kann…

-> Ein einfacher I/O Treiber

 

-> Zurück zu den Basteleien mit dem Raspberry Pi

2 Kommentare

  1. Schade, dass Sie das Bare Metal Beispiel mit dem Raspberry PI in Assembler nicht mehr aufgeführt haben. Das war wirklich ein USP gegenüber anderen Pages, die sich mit dem PI beschäftigen…

    1. Hallo Walter,

      die Seite existiert noch. Auf Grund der vielen Probleme bei anderen Usern (und mit Windows) werde ich das Thema aber bei aufziehen und für Linux beschrieben, da dort das Arbeiten deutlich einfacher geht.

      Gruß
      Daniel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.