Kampis Elektroecke

Über mich

Hallo,Ich

auf dieser Seite möchte ich gerne ein paar Worte zu meiner Person abgeben…

Mein Name ist Daniel und ich wurde 1989 im schönen Münster geboren, wo ich die ersten schönen Jahre meines Lebens verbracht habe.
Ich bin auf die Realschule gegangen und anschließend schloss ich ein Fachabitur im Bereich Automatisierungstechnik am Berufskollege ab. Nach diesem Fachabitur strebte ich eine Ausbildung zum Elektroniker für Geräte und Systeme an, welche ich schließlich bei einer Firma namens Jenoptik Robot GmbH absolviert und im Jahr 2011 erfolgreich beendet habe.
Ein Jahr nach der Ausbildung begann ich an der FOM in Essen meinen Bachelor of Engineering im Bereich Elektrotechnik und schloss ihn im Jahr 2016 ab. Direkt im Anschluss daran ging es an der Hochschule Düsseldorf mit einem Masterstudium im Bereich Kommunikations- und Informationselektronik weiter, welches ich Ende 2018 abschließen werde.

Ich besaß schon immer ein sehr großes technisches Interesse, welches durch meine ersten Schritte im Bereich Robotik mit Hilfe eines Lego Mindstorm Baukastens gestärkt wurde. Ein paar Jahre später ging es dann mit dem „Cybot“ aus der „Real Robots“ Magazinreihe weiter.
Während der Ausbildung begann ich dann mit dem „richtigen“ Einstieg in die Welt der Mikrocontroller. Dieses Thema hat mich von Anfang an sehr gefesselt und ich finde, dass es dich dabei um ein sehr interessantes und spannendes Thema handelt, welches viel Wissenswertes mit sich bringt.
Heutzutage verbringe ich meine Freizeit mit Lesen, Programmieren Elektrotechnik, im Internet surfen, Musik hören und dem gemeinsamen Haushalt mit meiner Freundin.

41 Kommentare

  1. Wow!
    Herzlichen Glückwunch zu deiner neuen Seite!

    Sieht ja schon sehr gut aus,
    ich bin schon gespannt, was es in nächster Zeit dann alles zu lesen gibt.
    ;-)

    MfG
    masasibe

        1. Hey Daniel

          Wie schaffst du das dann noch so viele Projekte neben bei zu machen, weil ich aus eigner Erfahrung weiß wie viel Zeit das Studium benötigt.

          Gruß Jan

          1. Hey Jan,

            keine Ahnung :) Mache immer ein bisschen weiter wenn ich Zeit habe.
            Ich habe den „Vorteil“, dass ich das Lernen meist auf die Fahrt zur Vorlesung verschieben kann, da ich mit der Bahn fahre :)

            Gruß
            Daniel

          2. Ah OK

            Ich hab jedes mal halt 1,5h fahrt mit dem Auto.
            >freu mich auf deine nächsten Projekte

            Gruß JAn

  2. Danke :)
    Ja ich versuche die Seite immer Up-to-Date zu halten.
    Das wird nur demnächst etwas schwierig werden, weil einfach die Zeit recht knapp ist.
    Aber freut mich das sie dir gefällt :D

    Gruß
    Daniel

  3. Hallo,
    ich bin heute über einen Kommentar auf mikrocntroler.net auf Deine Seite gestoßen.

    Die Seite seiht seht gut aus, die Raspberry-Artikel werde ich mir jetzt noch einmal genauer angucken.

    Eine Bitte: Kannst Du dieSChrift im Kommentarfesnster etwas dunkler machen. Dann kan man die Shrift besser lesen.

    Viele Grüße aus Münster.

    Wolfgang Bengfort

          1. Hallo Wolfgang,

            ich habe das Seitenlayout geändert und ich denke nun sollte es keine Probleme mehr mit der Schrift geben.

  4. Hallo Daniel,

    deine Seite und deine Projekte sind sehr informativ, besonders das Projekt Raspberry Pi – CAN-Bus interessiert mich sehr. Ich bin selber dabei, mit Bascom eine Rolladensteuerung zu realisieren. Der Rasberry Pi würde dabei wunderbar als Statusmonitor bzw. Zentralsteuerung funktionieren. Leider fehlt mir auf der Linux / Raspberry Pi Seite das Hintergrundwissen. Ich würde mich über ein wenig Hilfestellung sehr freuen.

    Viele Grüße

    Rainer Steinkuhl

  5. Hallo Daniel,
    du hast dich in deinem Artikel ueber den Xmega gefragt, weshalb der interne 32 MHz Takt durch 4 geteilt wird, der 2 MHz Takt jedoch nicht.

    Dass das so ist, ist aus dem vorherigen Diagram ersichtlich. Ich denke, dass du den Grund dafuer auch selber geschrieben hast: der 32er wird zwecks hoehere Aufloesung geteilt. Der 2er wird wohl als ausreichend feinkoernig betrachtet. Ausserdem, wenn auch er durch 4 geteilt waere, kaeme man mit dem PLL (x31) nicht mehr an die Hoechstgeschwindigkeit des Chips.

  6. Coole Seite,
    hab nur nach ner BCD->Dezimal umrechenfunktion gegooogelt und bin hier gelandet. Echt ne super Seite!!! Bau gerade auch eine I2C-Verbindung mit dem DS1307 und nem Atmega16 bzw. habs sie schon zum laufen gebracht…
    Naja danke und weiter so!
    phil

  7. Hallo Daniel,
    ich bin über Deine Web-Side gestolpert, als ich auf der Suche nach einer Möglichkeit gesucht habe über eine Web-Side den I2C-Bus vom Raspberry Pi zu steuern. Leider habe ich keine Anleitung bei Dir gefunden. Leider auch nicht so rechet eine im Netz. Nun habe ich mich auf die Suche begeben und eine Lösung mit der Weboipi-Umgebung selbst erarbeitet. Da ich keine eigene Homepage betreibe würde ich die Anleitung gern Dir zur Verfügung stellen, damit Du diese anderen RPI-Freunden zugänglich machst.

    Wenn das OK ist schicke mir einfach eine Mail, dann kann ich Dir mal ein PDF mit der kompletten Anleitung zukommen lassen.

    Bis dann
    Steffen

  8. Klasse!

    Ich bin bei der Recherche über Interrupts auf Deine Seite gestoßen.
    Weiter so!

    Es gibt 10 Sorten Menschen. Die einen können binär - die anderen nicht

  9. Hallo Daniel
    Ich bin gerade am einarbeiten in den Rasperry Pi und werde langsam süchtig danach ;-)
    Bei der Suche nach Informationen bin ich, unter anderen, auf deine Seite gestossen.

    Ich möchte mich bei dir bedanken für die wirklich gelungene Seite! Sie hat mir schon ein paar mal weitergeholfen :-)

    Gruss
    Thomi

  10. Glückwunsch zu dieser außerordentlich hilfreichen Seite!

    Beschäftige mich mit dem Raspberry und den Themen Wetter und Garten. Erstaunlich, was man mit den „richtigen“ Anleitungen so zustande bringt, auch wenn man nicht vom Fach ist!

    Prima!
    Eckermann

  11. Hallo Daniel.

    Da ich gerade in die Programmierung des Pi’s einsteige habe ich nach einfachen Beispielen für Python und C gesucht und diese bei dir gefunden.
    Vielen dank!

    Btw quäle ich mich zur Zeit auch durch ein berufsbegleitenes Studium in Elektrotechnik.
    Und das mit fast der gleichen Vorgeschichte: Realschule -> Fachabi (E-Technik) -> Elektroniker für Geräte und Systeme. :-)

    Wünsche noch viel Spass und Erfolg im Studium!

    Vg!
    Sebastian

    1. Hey Sebastian,

      dank dir :)
      Ich glaube (hoffe) das ich den „schweren“ Teil nun hinter mir gelassen habe und es nun etwas entspannter zugeht (das 4. Semester ist relativ entspannt :) ).
      Mittlerweile ist der Stoff auch richtig spannend! Also durchhalten :)

      Gruß
      Daniel

    1. Hey Harald,

      ich habe einen Freund bei Google ;)
      Spaß beiseite….kann ich dir ehrlich gesagt nicht sagen woran das liegt :)
      Es ist halt mit der Zeit so gekommen.

      Gruß
      Daniel

  12. Hallo Daniel,
    Wollte dir nur mal sagen, dass mir deine Seite sehr weitergeholfen hat.
    Ich arbeite in der Schule nämlich auch mit dem Raspberry PI, allerdings ist unser Lehrer ein riesiger Schmock und ich lerne viel mehr bei dir !
    Hoffe du hast Spaß an dem was du tuhst und freust dich über ein gutes Feedback.
    Liebe Grüße Diyar Salucu

    1. Hallo Diyar,

      freut mich, dass dir die Artikel weiter helfen.
      Spaß habe ich allemal an der Sache, sonst würde ich kein E-Technik Studium machen ;).
      Über positives Feedback freue ich mich immer riesig, da ich dann weiß, dass den Leuten meine Arbeit gefällt :)
      Falls du weitere Fragen haben solltest, kannst du mir auch gerne eine E-Mail schreiben!

      Gruß
      Daniel

  13. Hallo Daniel,
    wollte mich nur bedanken, für deine große Hilfe,
    da mir die Raspberry Artikel sehr weit geholfen haben und ich jetzt viel besser zurecht komme. :)

    1. Hallo Kevin,

      freut mich das dir die Seite gefällt :)
      Falls du weitere Fragen haben solltest oder Hilfe braucht, kannst du dich gerne persönlich an mich wenden.

      Gruß
      Daniel

  14. Hallo Daniel!
    Ich hoffe, du kannst mir helfen.
    Habe gerade meinen Pollin AVR-NET-IO zerschossen. Lief die ganze Zeit am Netzwerk ohne Probleme. Habe dann mit einer anderen Relaiskarte einen Test machen wollen. Plötzlich fingen die Relais an zu schalten, ohne dass irgendwelche Befehle gesendet wurden. Seitdem komme ich per Netzwerk nicht mehr auf das Teil. Es Antwortet auch nicht auf ping-Anfragen (Angry IP-Scanner). Vorher leuchtete beim Benutzen am Netz die linke (gelbe) LED am LAN-Port nur bei Datenverkehr. Jetzt leuchtet die gelbe dauerhaft und die grüne bei ping-Anfragen.
    Hast Du eine Idee, was da schief gegangen ist, bzw. wie ich da wieder in Gang komme?
    Schon mal Danke für Deine Mühe.
    Gruß
    Uwe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.