Aktuelle News

Heyho,

es gibt wieder ein paar News, welche ich euch gerne mitteilen möchte:

  1. Ich habe die freien Tage mal dazu genutzt um die Webseite zu aktualisieren. Es wurden einige Bilder ausgetauscht und einige Artikel überarbeitet. Zudem wurden die Code Tags jetzt etwas leserlicher gemacht, weil ich endlich ein schönes Plugin dafür gefunden habe.
  2. Unter PSoC gibt es nun einen Artikel für ein Programm womit ihr eine einfache PS/2 Tastatur auslesen könnt. Dadurch seid ihr in der Lage eine Tastatur zur Eingabe an einen Mikrocontroller anzuschließen.
  3. Unter Raspberry Pi findet ihr eine kleine Anleitung zum udev-Daemon. So könnt ihr dann z.B. auf Ereignisse am USB reagieren.
  4. Unter Raspberry Pi / Webcam findet ihr nun eine Anleitung wir ihr die Raspberry Pi Kamera als /dev/video0 nutzen könnt und darüber hinaus zeige ich euch auch noch wie ihr mit einer Webcam eine Schrifterkennung realisieren könnt.
  5. Im Bereich FPGA habe ich eine Anleitung rein gestellt, wie man in VHDL einen Taster entprellen kann. Damit könnt ihr Taster an euer FPGA / CPLD anschließen und nutzen.

Außerdem habe ich das Vergnügen mitteilen zu dürfen, dass mir die Firma Xilinx ein ZyBo Board zur Verfügung stellt.
Bei diesem Board handelt es sich um ein Board mit einem ARM-Prozessor, welcher mit einem frei programmierbaren FPGA ausgestattet ist. So kann man den Prozessor mit zusätzlicher Hardware ausstatten.
Ich hoffe das ich mit diesem Board meine Embedded Linux und meine FPGA Kenntnisse ein bisschen verfeinern kann :)

Außerdem bin ich seit kurzer Zeit stolzer Besitzer eines DSLogic Logic Analyzers, welcher über Kickstarter finanziert wurde. Ich bin sehr zufrieden mit dem Gerät, vor allem was den Preis, die Funktionen und den Support des Herstellers angeht (~120€ mit den Arduino Probes):

DSLOgic_News
Ich kann das Gerät jedem empfehlen, der sich überlegt einen Logic Analyzer anzuschaffen. Sobald die ganzen Kickstarter Supporter versorgt sind, beginnt dann hoffentlich die Produktion für alle anderen und bis dahin ist die Software dann hoffentlich auch keine Beta mehr ;)

So das war es dann auch schon wieder.
Bis dahin
Daniel

Neuigkeiten

Heyho,

es gibt wieder ein paar Neuigkeiten, welche ich euch mitteilen möchte :)

Für das Raspberry habe ich ein kleines Python Programm geschrieben um Koordinaten eines GPS-Moduls formatiert in eine KML-Datei zu schreiben:

-> Python KML Datei

Auf diese Weise könnt ihr Koordinaten ganz einfach in Google Maps importieren. Dieses Programm könnt ihr z.B. ideal mit meinem GPS-Programm verwenden um eine Route zu tracken:

-> Python GPS

Zusätzlich arbeite ich gerade an einer kleinen Platine für einen Touchtaster. Die Platine besteht aus einer Kupferfläche mit einem IC von Atmel, welches die Auswertung des Touchfeldes übernimmt. Dieses IC könnt ihr z.B. direkt bei Farnell bestellen
Nach außen hin verhält sich das Touchfeld dann wie ein ganz normaler (prellfreier) Taster. Die Platinen sind schon bestellt und treffen in den nächsten Tagen ein. Dann geht es ans zusammen löten und ausprobieren (und den Artikel schreiben ;) ).

Und morgen startet zusätzlich auch noch der Verkauf meines Raspberry Pi Buches. Ich bin schon mega gespannt auf die ersten Rezessionen, Kritiken, etc. :)
Falls ihr noch keins habt und/oder euch meine Artikel gefallen, kauft euch eins, unterstützt meine Arbeit und habt viel Spaß beim Lesen und Nachmachen :)
Den Link findet ihr am rechten Rand meiner Homepage!

Abschließend noch ein Wort an meine Abonnenten:
Ich habe heute (schande über mich, dass ich es noch nicht eher gesehen habe) gesehen, dass mittlerweile doch richtig viele Leute die Seite abonniert haben.
Vielen Dank dafür und ich hoffe euch wird auch weiterhin gefallen was ich hier so mache ;)

Bis dahin!
Daniel

Der aktuelle Stand

Heyho,

in letzter Zeit war es (leider) etwas ruhiger auf der Homepage, was einfach dem Zeitmangel zu verschulden war. Ich habe im Grunde die freien Minuten damit verbracht mein Raspberry Pi Einsteigerbuch fertig zu stellen und kann nun stolz verkünden, dass sich die Arbeit dem Ende neigt.
Das Buch wird es am Mai für 20€ im Handel geben und es umfasst folgende Themen:
– Was benötige ich alles um das Raspberry Pi in Betrieb zu nehmen? Erste Inbetriebnahme + Konfiguration über raspi-config
– Grundlagen Linux, Konsole und der Desktop
– XBMC Mediacenter
– Die Raspberry Pi Kamera und ein paar Grundlagen über Shell-Skripte
– Ein großer Praxisteil, wo man Elektronikgrundlagen und die Ansteuerung der GPIOs, der Kamera, des I²C und des UARTs über Python lernt (zusammen mit groben Python Grundlagen).
Die ganzen Lektionen sind in kleine Schaltungen verpackt, sodass man direkt einen Praxisbezug hat.
Das ganze Buch umfasst ~300 Seiten und ist speziell an Einsteiger gerichtet, die noch keinerlei Linux / Elektronik / Programmiererfahrungen haben. Falls ihr Interesse an dem Buch habt, so könnt ihr es euch hier bestellen:

-> Raspberry Pi: Der praktische Einstieg

Die letzten Arbeiten an dem Buch sind im vollen Gange und ich hoffe, dass ich, sobald das Buch erschienen ist, wieder Zeit für die Homepage haben werde.
Solange noch etwas Geduld… :)

Gruß
Daniel

Aktuelle Neuigkeiten

Heyho,

es gab in letzter Zeit nicht all zu viel neues. Dies lag daran, dass ich ziemlich stark eingespannt war/bin. Wir haben unser Raspberry Pi Messsystem auf einer Messe vorgestellt und mussten dies vorbereiten. Auf dem nachfolgenden Link findet ihr einen kleinen Artikel der FH Recklinghausen zu dem Projekt:

-> Artikel

Der zweite Grund war/ist das Buchprojekt über ein Raspberry Pi Einsteigerbuch, an welchem ich gerade arbeite. Das nimmt doch ein wenig Zeit in Anspruch, aber ich habe da auch ein paar Ansprüche wie es aussehen soll :) Und dann kommt noch das (leidige) Thema: Studium :D
Es ist einfach der totale Zeitfresser, aber irgendwie macht es dann auch schon wieder Spaß :) Nichts desto trotz. Ich habe ein paar neue Dinge für die Homepage im petto. Zum einen gibt es nun unter „Projekte“ einen Artikel über meinen Raspberry Pi Bot. Dies wird eine Art Tagebuch, wo ich alle meine Arbeiten an dem Bot aufschreiben und Dokumentieren werde.
Außerdem habe ich mich etwas mit SciLab und LTSpice beschäftigt und schreibe hin und wieder etwas zu den Simulationen die ich damit durchgeführt habe. Ihr findet diese Artikel unter „Lesestoff“. Es sind im Grunde Aufgaben aus dem Studium, welche ich einfach mal simulieren möchte. Für das Raspberry Pi habe ich vor einigen Tagen ein Programm zum arbeiten mit dem Modbus geschrieben (eigentlich nichts wildes) um mit einem neuen Gassensor für unser Messsystem kommunizieren zu können. Auch dafür wird noch ein Artikel erscheinen, wo ich den ganzen Spaß mal detailliert erklären werde.

Zudem bastel ich im Moment mit einem Seriell/LCD Wandler von Watterrott rum und werde dafür demnächst (im Laufe der nächsten Woche) ein Python Modul hochladen (natürlich mit Erklärung :) ).

Update vom 09.11:
Die Anleitung und Programme für den seriellen LCD Adapter sind online.

So das war es auch erst mal wieder mit den News.
Bis dahin
Daniel

Das neueste…..

Heyho,

es gibt wieder ein bisschen was neues.
Zum einen habe ich Gelegenheit gehabt eine App für Android und iOS testen zu dürfen womit man einfache Anwendungen für das Raspberry Pi und/oder das AVR NET IO erstellen kann.
Alles in allem eine schöne Sache, die mir richtig gut gefällt :)
Danke nochmals hierfür!
Den Link zu der Projektpage findet ihr hier:

http://netio.davideickhoff.de/

Dann gibt es ein paar Neuigkeiten zu dem Projekt an der FH Recklinghausen wo ich mitarbeite.
Wie ich bereits geschrieben hatte, bauen wir mit dem Raspberry Pi ein Computergestütztes Messsystem auf.
Da wir das am Ende des Monats vorstellen wollen, habe ich die letzten Tage damit verbracht alles in ein Gehäuse zu verpacken und dem ganzen einen Feinschliff zu geben.
Die Bilder seht ihr hier:

 

Im Moment besteht das Gehäuse aus einem Switch für bis zu 12 Gas Sensoren, einem AVR NET IO zur Ansteuerung eines LCDs, für einen ADC und zusätzliche IOs, einem USB Hub, einem PC Netzteil und einer selbst gebauten Einschaltplatine für das Netzteil.
Die Platine besteht aus einem Relais, welches beim Betätigen des Ein/Aus Tasters das Netzteil einschaltet und eingeschaltet lässt und dafür sorgt, dass der Taster beleuchtet wird.
In der Front hat das Gehäuse zwei USB Anschlüsse für USB Sticks, die dann mittels des udev-Dämonen auf dem Raspberry Pi beschrieben werden (mit Messwerten oder zum ausführen von Softwareupdates).
An der Rückseite des Gehäuses befindet sich fünf Schalter, denen bestimmte Messprogramme zugewiesen werden können (z.B. für den ADC oder die Gassensoren).
Aktiviert man einen Schalter, wird das Programm so lange ausgeführt bis man den Schalter wieder deaktiviert.
Die Messwerte werden dann automatisch der Reihe nach auf dem LCD angezeigt.
Ich hoffe das reicht damit ihr einen kurzen Einblick in das Projekt bekommt.
Wenn das alles soweit geklappt hat, werde ich noch einen ausführlichen Beitrag zu dem Gerät schreiben und auch ein bisschen was zu der Software erzählen.
Solange müsst ihr euch noch gedulden ;)

Bis dahin
Daniel

Seite offline….

Heyho,

wie ihr vielleicht mitbekommen habt, war die Seite 2 Tage nicht erreichbar.
Das lag unter anderem daran, dass ich mit PHP rumgespielt habe und das Datenbankpasswort neu vergeben habe….und in meiner grenzenlosen Schlauheit habe ich außer acht gelassen das WordPress das neue Passwort auch braucht….. -.-

Naja jetzt funktioniert es wieder :)

Gruß
Daniel

Neuigkeiten

Heyho,

Es gibt ein paar Neuigkeiten.
Zum einen wurde die Kategorie „Basteleien mit dem Raspberry Pi/I²C“ wurde um eine Anleitung zum Einbinden eines PSoCs als ADC und eine Einführung in MySQL erweitert.
Zur Zeit umfasst diese das Anlegen einer Datenbank und das Erstellen einer Tabelle.
Außerdem steht eine neue Version der PHP-Seite für die GPIOs bereit, welche für das Raspberry Pi Version 2 entwickelt worden ist.
Zusätzlich findet ihr dort eine Anleitung zum Anbinden und Umbauen eines 3,5″ Monitors für das Raspberry Pi.
Desweiteren findet ihr für das Raspberry Pi unter „Der USART“ nun auch ein Programm um Texte über den UART zu empfangen und zu speichern.
Ich werde im Laufe der Tage auch noch eine Anleitung veröffentlichen wie ihr einen Low-Cost Ultraschallsensor an euer Raspberry Pi anschließen könnt.
Zudem wurde ich darauf aufmerksam gemacht, dass ich ein falsches Pythonskript zum Versenden einer E-Mail mit dem Raspberry Pi hochgeladen habe.
Dieser Fehler ist nun korrigiert und das richtige Skript steht zum Download bereit.

So das war es auch erstmal wieder :)
Bis dahin
Daniel

Aktuelle Neuigkeiten

Heyho,

es gibt einige Neuerungen. :)
Zum einen habe ich den vorläufigen Code für meinen CAN-Bus online gestellt und eine Erklärung zum versenden eines Remoteframes und eines Dataframes mit einem MCP2515 steht online.
Außerdem findet ihr für das Raspberry Pi unter „Der USART“ eine Anleitung wie ihr den Anmeldeprompt und die Kerneldebuginformationen, die beim booten über UART ausgegeben werden, abschaltet, wie ihr den SPI aktiviert (später kommt noch die Kommunikation mit einem Chip….im Moment läuft diese noch nicht).
Weiterhin habe ich eine Anleitung online gestellt wie ihr einen FTP-Server und VNC auf euerm Raspberry Pi aktivieren könnt.
Unter „Software/Raspberry Pi“ findet ihr zudem ein Beispielprogramm wie ihr mittels UART einen Text empfang und diesen in einer Datei speichert.
Zudem arbeite ich gerade an einer Anbindung meines CAN-Knotens an mein Raspberry Pi. Die Versuche sehen recht vielversprechend aus :)
Hier habt ihr einen kleinen Vorgeschmack darauf wie es im Moment aussieht. Am Knoten mit der ID 7 ist ein LM75 Temperatursensor angeschlossen der die Temperatur meines Wohnzimmers ausgibt. Auf dem Empfangsknoten läuft noch die erste Softwareversion, weswegen der Knoten ständig 8 Bytes an Daten versendet anstatt die Nachrichtenlänge anzupassen:

CAN-Bus

Unter „Software“ findet ihr jetzt auch eine Anleitung für die Installation und die Erstellung des ersten Projektes mit dem Stellaris LaunchPad.

So das war es auch erstmal wieder :)
Bis dahin!

Gruß
Daniel

 

Ein kurzes Update……

Heyho,

es gibt ein paar Neuigkeiten.
Zum einen werde ich denke ich mal im Laufe dieser Woche mein XMega Tutorial erweitern (Routine zum Empfangen einer Nachricht über UART wird hinzugefügt).
Desweiteren habe ich dieses Wochenende mal genutzt um ein bisschen an meinem CAN-Bus weiter zu arbeiten.
Ich habe die Unterprogramme zum Senden einer Nachricht bisschen dynamischer gestaltet und auch ein Interface zum Steuern via PC ist hinzugekommen.
Auch hierfür werde ich am Wochenende noch etwas schreiben.
Außerdem habe ich eine Empfehlung für einen Logicanalyzer bekommen (den ich mir sogar mal zum testen ausleihen darf ;) ).
Vielleicht schreibe ich dafür noch einen Erfahrungsbericht. Aber da muss ich noch schauen wie ich das mache…..
Außerdem habe ich mir mal das Stellaris Launchpad von Texas Instruments angeschaut und mich etwas mit dem Code Composer Studio auseinander gesetzt.
Auch hierzu schreibe ich noch etwas ;)

Bis dahin

Gruß
Daniel

Aktuelle Neuigkeiten

Heyho,

an den freien Tagen hat sich viel getan.
Zum einen habe ich die Anleitungen beim Raspberry Pi etwas korrigiert und alle Files zum Download bereit gestellt. Desweiteren musste ich meine SD-Karte vom Raspberry Pi neu bespielen und somit alles neu machen. Da habe ich gleich die Gelegenheit genutzt und nochmals geprüft ob die Artikel noch richtig und nachvollziehbar sind.
Wie ich feststellen musste, haben sich beim Schreiben einige Fehler eingeschlichen und einige Dinge waren nicht mehr aktuell. Diese habe ich nun korrigiert und die funktionsfähigen Dateien sind nun alle hochgeladen und stehen zum Download bereit.
Zusätzlich steht nun eine Anleitung für den I²C beim XMega online.
Sie beschreibt wie ein XMega mit einem PCF8574 I²C Portexpander verbunden wird.
Desweiteren gibt es auch eine Anleitung für den I²C vom Raspberry Pi und ich experimentiere gerade an der Verbindung eines PSoCs mit einem Mega32.
Der PSoC stellt einen I²C Slave dar den der Mega32 ausließt.
Ein Beispielprogramm könnt ihr unter der Kategorie „PSoC“ downloaden.
Außerdem hat meine Seite ein neues Layout bekommen, da einige Leser wohl Probleme mit der kleinen Schrift beim alten Layout hatten und die Schriftfarbe in den Kommentarboxen wohl auch nicht so schön gewesen sein soll.

Ich hoffe euch gefällt es und falls ihr Verbesserungsvorschläge habt, immer her damit!  ;)

Edit:
Eine kurze Anleitung wie ein I²C EEPROM mittels Konsole ausgelesen wird ist nun online!

Gruß
Daniel