Ein paar Neuigkeiten

Heyho :)

es hat sich wieder einiges getan und es gibt wieder ein paar neue Artikel :)

  • Linux für den Zynq
    Ein etwas größerer Artikel der Schritt für Schritt beschreibt wie ihr ein Linux-Betriebssystem auf dem Zybo Board installieren könnt.
  • Ein eigener IP-Core
    Hier zeige ich euch wie ihr mit Vivado einen eigenen IP-Core für FPGAs erstellen könnt.
  • Der eigene IP-Core unter Linux
    In dieser Anleitung zeige ich euch wie ihr den eigenen IP-Core in euer FPGA einbaut und ihn über das Linux-Betriebssystem ansprechen könnt.

Zudem habe ich letzten Freitag meinen VoCore von Indiegogo bekommen. Bei ihm handelt es sich um einen kleinen Embedded Linux-Rechner mit einem 360MHz SoC von Ralink und integriertem W-LAN.
Für diesen Rechner gibt es eine neue Kategorie bei mir auf der Homepage und die erste Inbetriebnahme war schon mal erfolgreich :)
Jetzt geht es darum die GPIOs lauffähig zu machen…aber da bin ich guter Dinge, dass es bald funktionieren wird. Sobald das klappt, schreibe ich mir eine kleine Lib für den Chip :)

Außerdem bin ich gerade am Überlegen ob ich eine Kategorie namens Grundlagen erstellen soll, wo dann verschiedene Themengebiete, die ich für meine Projekte benötige, erklärt werden.

Des weiteren ist die Neuauflage meines Raspberry Pi Einsteigerbuches vor bestellbar. In dieser Auflage wurden die vielfach (zurecht) kritisierten dunklen Screenshots gegen weiße Screenshots ausgetauscht. Dadurch sind sie nun hoffentlich deutlich besser lesbar :)
Zudem wurden viele Anmerkungen der Leser eingearbeitet (Textverbesserungen, Formatierungsfehler im Code, etc.) und die Version A+ und B+ wurden eingearbeitet.
Zu guter letzt wurden die Screenshots des Betriebssystems aktualisiert, sodass sie jetzt wieder dem aktuellen Betriebssystem entsprechen.
Für weitere, eventuell aufkommende Fehler werde ich hier auch noch eine extra Seite einrichten, sodass die Leser hier nach einer Lösung schauen können, wenn sie einen Fehler finden.

Das war es dann auch erst einmal wieder :)
Falls es noch ein paar Neuigkeiten gibt, so lasse ich es euch wissen ;)

Gruß
Daniel

Das Neueste

Heyho,

in der letzten Zeit war ich mal wieder etwas fleißiger und es gibt einige neue Artikel, die ihr Lesen könnt:

  1. Zum einen habe ich die Zeit intensiv genutzt um mich in mein Zybo Board einzuarbeiten. Dazu gibt es ein paar neue Artikel, welche ihr in der Kategorie Software / FPGA + VHDL Tutorial finden könnt.
    Bei den Artikeln handelt es sich um die ersten Schritte mit dem ARM Prozessor auf dem Zybo, sowie die Erzeugung eines VGA-Signals mit dem FPGA und eine einfache State-Machine.
  2. In der Kategorie Basteleien / Raspberry Pi / Bare Metal & Treiber habe ich eine etwas umfangreichere, aber dennoch stark abgespeckte Version eines Artikels online gestellt, wo ich erkläre wie ihr einen eigenen GPIO Treiber (ähnlich der bereit vorhandenen Treiber) schreiben und benutzten könnt.
    An für sich ein sehr spannendes Thema (wie ich finde) aber auch sehr komplex ;)
  3. Zur Zeit bin ich dabei mir im FPGA eine billig Version eines Pong Spiels zu programmieren. Im aktuellen Zustand habe ich schon einen Ball (der mehr oder weniger rund ist), der über den Bildschirm wandert und zwei bewegliche Balken.
    Jetzt geht es an das Fein tuning und sobald das Game fertig ist (was aber noch etwas dauern kann, da das Studium jetzt erst mal wieder etwas drückt….) gibt es auch dazu einen Artikel
  4. In der Kategorie Lesestoff / Simulationen habe ich einen Artikel veröffentlicht, wo ich beschreibe wie ihr mit LTSpice eine Simulation unter Berücksichtigung von Bauteiltoleranzen durchführen könnt.

So das war es dann auch schon wieder :)
Sobald es was neues gibt, melde ich mich wieder!

Update vom 19.09.2014:
Für den Zynq gibt es nun eine Anleitung wie man den XADC benutzt. Ich zeige euch wie ihr die Temperatur auslesen und den Temperaturalarm nutzen könnt.
Zugleich zeige ich wie ihr einen der analogen Eingangskanäle auslesen könnt.
Leider kann ich das Beispielprogramm nicht hochladen, da die Datei zu groß ist….ich muss mal schauen wie ich das eingestellt bekomme, dass ich auch größere Dateien hochladen kann.

Bis dahin :)

Gruß
Daniel

Aktuelles

Heyho,

es gibt wieder ein paar Neuigkeiten, welche ich euch gerne mitteilen möchte:

Seit einiger Zeit beschäftige ich mich bei dem Raspberry Pi mit der Low Level C Programmierung und in diesem Zuge habe ich eine kleine Anleitung geschrieben um euch den Zugriff auf die GPIOs über Low Level C Funktionen zu erklären:

-> Low Level GPIO Zugriff

Zudem arbeite ich gerade noch an einem einfachen LED Treiber, welcher dann einfach über /dev/LED aufgerufen und beschrieben werden kann, sodass dann eine LED geschaltet werden kann.
Das Grundgerüst für diesen Treiber steht schon und ich bin mich auch noch fleißig dabei mich in das Thema Treiberprogrammierung einzulesen :)
Es wird sicher noch etwas dauern bis der Treiber fertig ist. Aber sobald er fertig ist, schreibe ich auch dazu eine Anleitung.

Die zweite Neuigkeit ist die, dass letzten Freitag mein Zybo von Digilent angekommen ist, welches mir freundlicherweise von Xilinx zur Verfügung gestellt wurde (danke nochmals dafür):

ZYBO Board

Ich freue mich schon richtig dadrauf mit dem Board loslegen zu können :).
Bevor dies aber der Fall ist, müssen erst ein paar Grundlagen angearbeitet werden. Einen etwas ausführlicheren Bericht zu meinem ersten Eindruck von dem Board findet ihr hier.

Das war es dann auch (erst einmal) schon wieder :)
Falls es was neues gibt, schreibe ich es euch hier!

Gruß
Daniel

Aktuelle News

Heyho,

es gibt wieder ein paar News, welche ich euch gerne mitteilen möchte:

  1. Ich habe die freien Tage mal dazu genutzt um die Webseite zu aktualisieren. Es wurden einige Bilder ausgetauscht und einige Artikel überarbeitet. Zudem wurden die Code Tags jetzt etwas leserlicher gemacht, weil ich endlich ein schönes Plugin dafür gefunden habe.
  2. Unter PSoC gibt es nun einen Artikel für ein Programm womit ihr eine einfache PS/2 Tastatur auslesen könnt. Dadurch seid ihr in der Lage eine Tastatur zur Eingabe an einen Mikrocontroller anzuschließen.
  3. Unter Raspberry Pi findet ihr eine kleine Anleitung zum udev-Daemon. So könnt ihr dann z.B. auf Ereignisse am USB reagieren.
  4. Unter Raspberry Pi / Webcam findet ihr nun eine Anleitung wir ihr die Raspberry Pi Kamera als /dev/video0 nutzen könnt und darüber hinaus zeige ich euch auch noch wie ihr mit einer Webcam eine Schrifterkennung realisieren könnt.
  5. Im Bereich FPGA habe ich eine Anleitung rein gestellt, wie man in VHDL einen Taster entprellen kann. Damit könnt ihr Taster an euer FPGA / CPLD anschließen und nutzen.

Außerdem habe ich das Vergnügen mitteilen zu dürfen, dass mir die Firma Xilinx ein ZyBo Board zur Verfügung stellt.
Bei diesem Board handelt es sich um ein Board mit einem ARM-Prozessor, welcher mit einem frei programmierbaren FPGA ausgestattet ist. So kann man den Prozessor mit zusätzlicher Hardware ausstatten.
Ich hoffe das ich mit diesem Board meine Embedded Linux und meine FPGA Kenntnisse ein bisschen verfeinern kann :)

Außerdem bin ich seit kurzer Zeit stolzer Besitzer eines DSLogic Logic Analyzers, welcher über Kickstarter finanziert wurde. Ich bin sehr zufrieden mit dem Gerät, vor allem was den Preis, die Funktionen und den Support des Herstellers angeht (~120€ mit den Arduino Probes):

DSLOgic_News
Ich kann das Gerät jedem empfehlen, der sich überlegt einen Logic Analyzer anzuschaffen. Sobald die ganzen Kickstarter Supporter versorgt sind, beginnt dann hoffentlich die Produktion für alle anderen und bis dahin ist die Software dann hoffentlich auch keine Beta mehr ;)

So das war es dann auch schon wieder.
Bis dahin
Daniel

Neuigkeiten

Heyho,

es gibt wieder ein paar Neuigkeiten, welche ich euch mitteilen möchte :)

Für das Raspberry habe ich ein kleines Python Programm geschrieben um Koordinaten eines GPS-Moduls formatiert in eine KML-Datei zu schreiben:

-> Python KML Datei

Auf diese Weise könnt ihr Koordinaten ganz einfach in Google Maps importieren. Dieses Programm könnt ihr z.B. ideal mit meinem GPS-Programm verwenden um eine Route zu tracken:

-> Python GPS

Zusätzlich arbeite ich gerade an einer kleinen Platine für einen Touchtaster. Die Platine besteht aus einer Kupferfläche mit einem IC von Atmel, welches die Auswertung des Touchfeldes übernimmt. Dieses IC könnt ihr z.B. direkt bei Farnell bestellen
Nach außen hin verhält sich das Touchfeld dann wie ein ganz normaler (prellfreier) Taster. Die Platinen sind schon bestellt und treffen in den nächsten Tagen ein. Dann geht es ans zusammen löten und ausprobieren (und den Artikel schreiben ;) ).

Und morgen startet zusätzlich auch noch der Verkauf meines Raspberry Pi Buches. Ich bin schon mega gespannt auf die ersten Rezessionen, Kritiken, etc. :)
Falls ihr noch keins habt und/oder euch meine Artikel gefallen, kauft euch eins, unterstützt meine Arbeit und habt viel Spaß beim Lesen und Nachmachen :)
Den Link findet ihr am rechten Rand meiner Homepage!

Abschließend noch ein Wort an meine Abonnenten:
Ich habe heute (schande über mich, dass ich es noch nicht eher gesehen habe) gesehen, dass mittlerweile doch richtig viele Leute die Seite abonniert haben.
Vielen Dank dafür und ich hoffe euch wird auch weiterhin gefallen was ich hier so mache ;)

Bis dahin!
Daniel

Der aktuelle Stand

Heyho,

in letzter Zeit war es (leider) etwas ruhiger auf der Homepage, was einfach dem Zeitmangel zu verschulden war. Ich habe im Grunde die freien Minuten damit verbracht mein Raspberry Pi Einsteigerbuch fertig zu stellen und kann nun stolz verkünden, dass sich die Arbeit dem Ende neigt.
Das Buch wird es am Mai für 20€ im Handel geben und es umfasst folgende Themen:
– Was benötige ich alles um das Raspberry Pi in Betrieb zu nehmen? Erste Inbetriebnahme + Konfiguration über raspi-config
– Grundlagen Linux, Konsole und der Desktop
– XBMC Mediacenter
– Die Raspberry Pi Kamera und ein paar Grundlagen über Shell-Skripte
– Ein großer Praxisteil, wo man Elektronikgrundlagen und die Ansteuerung der GPIOs, der Kamera, des I²C und des UARTs über Python lernt (zusammen mit groben Python Grundlagen).
Die ganzen Lektionen sind in kleine Schaltungen verpackt, sodass man direkt einen Praxisbezug hat.
Das ganze Buch umfasst ~300 Seiten und ist speziell an Einsteiger gerichtet, die noch keinerlei Linux / Elektronik / Programmiererfahrungen haben. Falls ihr Interesse an dem Buch habt, so könnt ihr es euch hier bestellen:

-> Raspberry Pi: Der praktische Einstieg

Die letzten Arbeiten an dem Buch sind im vollen Gange und ich hoffe, dass ich, sobald das Buch erschienen ist, wieder Zeit für die Homepage haben werde.
Solange noch etwas Geduld… :)

Gruß
Daniel

Aktuelle Neuigkeiten

Heyho,

es gab in letzter Zeit nicht all zu viel neues. Dies lag daran, dass ich ziemlich stark eingespannt war/bin. Wir haben unser Raspberry Pi Messsystem auf einer Messe vorgestellt und mussten dies vorbereiten. Auf dem nachfolgenden Link findet ihr einen kleinen Artikel der FH Recklinghausen zu dem Projekt:

-> Artikel

Der zweite Grund war/ist das Buchprojekt über ein Raspberry Pi Einsteigerbuch, an welchem ich gerade arbeite. Das nimmt doch ein wenig Zeit in Anspruch, aber ich habe da auch ein paar Ansprüche wie es aussehen soll :) Und dann kommt noch das (leidige) Thema: Studium :D
Es ist einfach der totale Zeitfresser, aber irgendwie macht es dann auch schon wieder Spaß :) Nichts desto trotz. Ich habe ein paar neue Dinge für die Homepage im petto. Zum einen gibt es nun unter „Projekte“ einen Artikel über meinen Raspberry Pi Bot. Dies wird eine Art Tagebuch, wo ich alle meine Arbeiten an dem Bot aufschreiben und Dokumentieren werde.
Außerdem habe ich mich etwas mit SciLab und LTSpice beschäftigt und schreibe hin und wieder etwas zu den Simulationen die ich damit durchgeführt habe. Ihr findet diese Artikel unter „Lesestoff“. Es sind im Grunde Aufgaben aus dem Studium, welche ich einfach mal simulieren möchte. Für das Raspberry Pi habe ich vor einigen Tagen ein Programm zum arbeiten mit dem Modbus geschrieben (eigentlich nichts wildes) um mit einem neuen Gassensor für unser Messsystem kommunizieren zu können. Auch dafür wird noch ein Artikel erscheinen, wo ich den ganzen Spaß mal detailliert erklären werde.

Zudem bastel ich im Moment mit einem Seriell/LCD Wandler von Watterrott rum und werde dafür demnächst (im Laufe der nächsten Woche) ein Python Modul hochladen (natürlich mit Erklärung :) ).

Update vom 09.11:
Die Anleitung und Programme für den seriellen LCD Adapter sind online.

So das war es auch erst mal wieder mit den News.
Bis dahin
Daniel

Kinect + Raspberry Pi Luftdrucksensor

Heyho,

ich habe mal wieder etwas weiter geschrieben :)
Zum einen gibt es eine neue Kategorie „Visual Studio“ in dem Bereich Software.
Ein erstes Programm ist auch bereits online.
Dort wird beschrieben wie ihr den Videostream und den Stream vom Tiefensensor einer Kinect auslesen könnt.
Da ich leider kaum C# Erfahrung habe, ist das ganze vielleicht etwas schwammig Programmiert, deswegen bitte ich um Nachsicht :)
Außerdem habe ich die Kategorie „I²C“ vom Raspberry Pi um eine Anleitung für einen BMP085 Drucksensor von Bosch erweitert.
Dabei verwende ich dieses Modul.
Außerdem könnt ihr meinen Blog (und auch andere) nun auch hier finden:

http://www.raspinewscloud.de/

Viel Spaß beim anschauen :)

Gruß
Daniel

Das neueste…..

Heyho,

es gibt wieder ein bisschen was neues.
Zum einen habe ich Gelegenheit gehabt eine App für Android und iOS testen zu dürfen womit man einfache Anwendungen für das Raspberry Pi und/oder das AVR NET IO erstellen kann.
Alles in allem eine schöne Sache, die mir richtig gut gefällt :)
Danke nochmals hierfür!
Den Link zu der Projektpage findet ihr hier:

http://netio.davideickhoff.de/

Dann gibt es ein paar Neuigkeiten zu dem Projekt an der FH Recklinghausen wo ich mitarbeite.
Wie ich bereits geschrieben hatte, bauen wir mit dem Raspberry Pi ein Computergestütztes Messsystem auf.
Da wir das am Ende des Monats vorstellen wollen, habe ich die letzten Tage damit verbracht alles in ein Gehäuse zu verpacken und dem ganzen einen Feinschliff zu geben.
Die Bilder seht ihr hier:

 

Im Moment besteht das Gehäuse aus einem Switch für bis zu 12 Gas Sensoren, einem AVR NET IO zur Ansteuerung eines LCDs, für einen ADC und zusätzliche IOs, einem USB Hub, einem PC Netzteil und einer selbst gebauten Einschaltplatine für das Netzteil.
Die Platine besteht aus einem Relais, welches beim Betätigen des Ein/Aus Tasters das Netzteil einschaltet und eingeschaltet lässt und dafür sorgt, dass der Taster beleuchtet wird.
In der Front hat das Gehäuse zwei USB Anschlüsse für USB Sticks, die dann mittels des udev-Dämonen auf dem Raspberry Pi beschrieben werden (mit Messwerten oder zum ausführen von Softwareupdates).
An der Rückseite des Gehäuses befindet sich fünf Schalter, denen bestimmte Messprogramme zugewiesen werden können (z.B. für den ADC oder die Gassensoren).
Aktiviert man einen Schalter, wird das Programm so lange ausgeführt bis man den Schalter wieder deaktiviert.
Die Messwerte werden dann automatisch der Reihe nach auf dem LCD angezeigt.
Ich hoffe das reicht damit ihr einen kurzen Einblick in das Projekt bekommt.
Wenn das alles soweit geklappt hat, werde ich noch einen ausführlichen Beitrag zu dem Gerät schreiben und auch ein bisschen was zu der Software erzählen.
Solange müsst ihr euch noch gedulden ;)

Bis dahin
Daniel

Ein kurzes Update….

Heyho,

ich wollte euch mal kurz zeigen woran ich im Moment arbeite.
Zum einen entwickel ich mit ein paar Studenten an der Westfälischen Hochschule in Recklinghausen ein Mess- und Regelsystem für ein Biolabor mit einem Raspberry Pi.
Das ganze besteht aus einer Sensorbox, wo bis zu 12 Sensoren dran angeschlossen werden.
Nach dem Bootvorgang überprüft das Raspberry an welchen Ports Sensoren angeschlossen sind und diese werden anschließend der Reihe nach abgefragt.
Die Messwerte werden dann in Dateien gespeichert, die von PHP oder Excel ausgelesen werden können.
Dadurch erhält man einen Plot von verschiedenen Messwerten (CO2, O2, Ethanol etc.).
Die Messwerte werden auf einem separaten USB Stick gespeichert und zudem wird überprüft ob Pumpen zugeschaltet werden müssen.
Diese Pumpen werden über ein AVR Net IO geschaltet.
Durch das AVR Net IO haben wir das Raspberry Pi zudem mit einem A/D-Wandler ausgestattet wodurch es uns möglich ist analoge Signale zu erfassen.
Das ganze sieht bisher so aus:

 

Außerdem bastel ich auch noch etwas an meinem Robo rum.
Vor einigen Tagen habe ich eine Smartphone Fernbedienung auf Androidbasis fertig gestellt:

Jetzt warte ich gespannt auf meine Raspberry Pi Kamera und dann werde ich mal ein paar interessante Projekte damit realisieren.
So das war es dann auch schon wieder :)

Update vom 12.07.2013:
Vor einigen Tagen ist meine Kinect eingetroffen.
Ich habe auch schon ein paar Beispielprogramme geschrieben und werde sie im Laufe der nächsten Tage (Woche) veröffentlichen (je nachdem wie es Zeitlich passt…).
Da meine Kamera vom Raspberry Pi kaputt ist und es 12(!) Wochen dauert bis ich eine neue habe, dauert es leider noch etwas bis ich mit der Kamera durchstarten kann :(

Update vom 21.07.2013:
Es ist nun eine Anleitung online die beschreibt wie ihr den I²C vom Raspberry Pi über Web nutzen könnt.
Außerdem habe ich eine kleine Anleitung zum nutzen einer Webcam mittels Python geschrieben.
In den nächsten Tagen folgt auch noch ein Beispielprogramm für die Kinect.

Gruß
Daniel